Katzenpension - Cattery

KATZENHÄUSCHEN®

Katzenseuche
(Feline Panleukopenie/ Feline Parvovirose)

Erreger:
Katzenseuche ist eine Infektionskrankheit bei Katzen, die v.a. die Schleimhäute des Magen-Darm-
Trakts des erkrankten Tieres,  aber auch die Stammzellen des Knochenmarks und damit die Blutbildung schädigt.
Trotz weltweiter Impfprophylaxe konnte diese Krankheit bisher nicht ausgerottet werden.
Es gibt in der Tiermedizin 2 Bezeichnungen für Katzenseuche:
Feline Parvovirose, benannt nach dem Erreger Parvovirus oder Feline Panleukopenie, was soviel wie Verminderung der weißen Blutkörperchen (Leukozyten) bedeutet und ein Symptom der Krankheit beschreibt.

Symptome:
Die Katzenseuche äußert sich Erbrechen, flüssigem blutigem Durchfall, Schwäche und Apathie und bei trächtigen Katzen zusätzlich durch Abort oder Geburt behinderter Welpen.
Erste Anzeichen sind Müdigkeit, Appetitlosigkeit und Fieber bis 41°C (Der Normalwert liegt bei einer ausgewachsenen Katze zwischen 38° und 39,3° C/ bei einem Jungtier zwischen 38,5° und 39,5°C).
Durch den starken Durchfall verlieren sie sehr viel Flüssigkeit und können regelrecht “austrocknen”.
Dadurch wird das gesamte Kreislaufsystem in Mitleidenschaft gezogen und es besteht Schockgefahr!
Durch die Verminderung der Leukozyten wird die Abwehr Bakterien verringert, meist ist daher eine Zusatzinfektion die Todesursache, falls nicht rechtzeitig eine geeignete Behandlung durchgeführt wird.

Behandlung:
Es muss unbedingt eine Intensiv-Behandlung durch den Tierarzt erfolgen, z.B. Infusionen gegen die Austrocknung und Verabreichnung von Antibiotika gegen die bakteriellen Zusatzinfektionen.
Außerdem werden Mittel zur Krampflösung und gegen den Durchfall gegeben.
Die Katze benötigt im Krankheitsfall intensive medizinische Betreuung und Zuwendung rund um die Uhr.

Vorbeugung:
Auch bei der Katzenseuche besteht die einzige Vorbeugung in der gewissenhafte Impfung !
Zur Grundimmunisierung werden 2 Impfungen im Abstand von 3-4 Wochen verabreicht, danach muß die Impfung zur Erhaltung des Impfschutzes jeweils im Abstand von 1 Jahr aufgefrischt werden.

Homepage-Gestaltung: Copyright © GrafikDesign Bärbel Niederhoff 2003

[Home] [Katzenschnupfen] [Katzenseuche] [Katzenleukose] [Tollwut]